---
Deafness Radio Sendeplan
Jetzt Live:
Auto DJ

Zum Sendeplan
Deafness Radio Sendeplan
Du möchtest uns mit einer
kleinen Spende unterstützen? (Paypal)



Folge uns auf Facebook

Netz für Digitale Zivilgesellschaft:

Tobias Sammet's Avantasia-Moonglow World Tour 2019
Headliner: Tobias Sammet’s Avantasia

MHP Arena (Ludwigsburg)
Bericht von Daniel, 05.04.2019
MetalMindConcerts

Es war Freitagabend und was dachten sich über 4000 Leute – ganz genau, wir gehen zu Tobias Sammet’s Avantasia! Das war definitiv die richtige Entscheidung!
Trotz der hohen Besucheranzahl, war pünktlich zum Einlass relativ wenig am Eingang los, also Fotopass abgeholt und dann ging es auch mit akzeptabler Verspätung, ganzen drei Minuten los. Der riesige schwarze Vorhang mit dem Avantasia Emblem fiel und los ging es mit dem Song „Ghost in the Moon“ der auf der aktuellen Platte Moonglow zu hören ist.




Wie auf jeder Tour hatte Mastermind Tobias Sammet wieder einige großartige Musiker eingeladen. So war als erster Gast Ronnie Atkins (Pretty Maids) mit auf der Bühne und die beiden Sänger gaben alles bei dem Song „Starlight“, der sich auch auf dem neuen Album befindet. Aber nicht nur Tobias und Ronnie konnten die Fans von ihren Gesangskünsten überzeugen; mit auf der Bühne waren als Unterstützung Herbie Langhans, Ina Morgan und Adrienne Cowan.
Auch Jorn Lande (u.a. Masterplan) beehrte uns an dem Abend mit einer gesanglichen Höchstleistung und sang deshalb gleich zwei Tracks mit. Die Stimmung könnte kaum besser sein und auch Geoff Tate (Queensrÿche) gab seine Bestleistung. Ohne Vorband kann man den Abend gut und vor allem lange gestalten, somit durfte auch Adrienne Cowan (Seven Spires) ein Duett mit Tobias singen, nämlich den Titeltrack der neusten Platte „Moonglow“.




Immer wieder wurden die Leinwand Hintergründe gewechselt, immer passend zu den Alben der sich darauf befindenden Songs. Um der ganzen Show noch einen Hauch von „Mainstream“ zu geben, sang Eric Martin (Mr. Big) gemeinsam mit den drei - mittlerweile auf dem Podest der Bühne stehenden - Backgroundsängern den Song „Maniac“ (Original von Michael Sembello).
Immer wieder gab es zwischen den Songs einige Geschichten und Anekdoten von Herrn Sammet höchstpersönlich; wie man ihn halt kennt.
Bei einer Setlist von starken 24 Songs, kann man gerne querbeet durch die Diskographie spielen, somit gab es zur Freude aller Anwesenden „Shelter from the Rain“ mit Gastsänger Bob Catley (Magnum) und wiederum Adrienne mit dem Track "Book Of Shallows", wo sie ihre Shouting Künste gekonnt für den eigentlichen Mille Petrozza Gesangspart einsetzte.
Dafür gab es dann einen riesigen Applaus der über 4000 Fans!
Einen echten Gänsehaut-Moment gab es nach dem Song „Lost in Space“, da war der Jubel der Fans so laut, dass die Danksagungen von Tobi komplett untergingen! Zu guter Letzt wurden noch zwei Zugaben gespielt und am Ende gab es wiederum einmal verdammt lauten Applaus, während Massen von Konfetti über die Leute flogen.
Knappe 3,5 Stunden Spielzeit haben Avantasia an diesem wundervollen Abend hinter sich gebracht und ich denke jeder der dort anwesenden Besucher wird sich noch lange an das schöne Konzert erinnern!

Bildergalerie




 
Deafness Radio Partner